Greiner zählt zu Austria’s Best Managed Companies 2022

Greiner AG

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben trotz schwieriger Rahmenbedingungen in den vergangen Jahren Engagement, Innovationskraft und hohe Flexibilität bewiesen. Deshalb freut es uns besonders, dass die Leistung von Greiner auf diese Weise ausgezeichnet wird und damit verbunden eine besondere Anerkennung erhält“, so Axel Kühner, CEO der Greiner AG in einer ersten Reaktion auf die Auszeichnung Greiners als „Austria’s Best Managed Company 2022“.

Viele Learnings dank der externen Perspektive

Greiner hat sich heuer erstmals dem in über 50 Ländern etablierten und unabhängigen Bewertungsprozess von Best Managed Companies (BMC) gestellt. Ziel der Teilnahme war, die eigenen Prozesse aus seiner anderen Perspektive zu betrachten und strukturiert zu hinterfragen. „Die umfangreichen Workshops und Feedbacksessions während des Bewertungsverfahrens waren für uns eine wertvolle Erfahrung, bei der wir viel über unsere eigenen Prozesse gelernt haben“, so Manfred Stanek, designierter COO der Greiner AG, bei der Verleihung des Awards am 21. September im Raiffeisenhaus Wien. In erster Linie sei die Auszeichnung ein Verdienst der weltweit über 11.000 Mitarbeiter:innen, die den Erfolg des Unternehmens erst möglich machen. „Wir sind sehr stolz auf diese Leistung, sehen die Auszeichnung aber auch als Ansporn, uns noch weiter zu verbessern“, so Stanek.

International bestehendes Bewertungsprogramm

Bei der Bewertung wurde die Performance des Unternehmens in den Kategorien Governance & Finanzen, Strategie, Produktivität & Innovation sowie Kultur & Commitment geprüft. Ein Unternehmen wird nur dann als Best Managed Company ausgezeichnet, wenn es eine hohe Qualität und Performance in allen vier Bereichen nachweisen kann. Darüber hinaus standen heuer Themen wie ESG und Cyber Security im Mittelpunkt der Bewertung. Jedes Jahr stellen sich hunderte Unternehmen dem unabhängigen Bewertungsprozess, der von Deloitte begleitet wird. In Österreich wird der Award von Deloitte und der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien vergeben.