“Empower People”: Greiner Sustainability Conference 2022

Greiner AG

Bei der internen „Greiner Sustainabilty Conference“ 2022, die unter dem Motto "Empower People" stand, drehte sich alles darum, wie wir als Gesellschaft, als Unternehmen und als Einzelperson den Herausforderungen der Arbeitswelt begegnen sollten und so das Beste für jede:n Einzelne:n herausholen können. Nachhaltigkeit ist mehr als Umweltschutz und daher wurde in diesem Jahr auf die Säule „Menschen“ der Greiner Nachhaltigkeitsstrategie "Blue Plan" fokussiert. Input aus verschiedenen Blickwinkeln gaben Gäste aus großen Unternehmen wie der Erste Group Bank AG oder Salesforce und auch der bekannten Speaker Ali Mahlodji.

CEO Axel Kühner eröffnete die Sustainability Conference und betonte die große Bedeutung, die jede:r einzelne Mitarbeiter:in für den zukünftigen Erfolg von Greiner hat. Ebenso thematisierte er die steigende Bedeutung von Flexibilität im Arbeitsleben und den Wunsch nach einem Job mit Sinn. Diversity ist für Greiner ein wichtiges Thema, dem in Zukunft durch die Gründung einer Arbeitsgruppe noch mehr Beachtung geschenkt wird.

Anschließend gaben die eingeladenen Expert:innen in insgesamt drei Interviews und einer Keynote einen Einblick in die Themen Mitarbeiterzufriedenheit, Diversity, psychische Gesundheit am Arbeitsplatz und Motivation. All diese Themen sind wichtige Bestandteile, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem sich die Mitarbeiter:innen eines Unternehmens wertgeschätzt fühlen. 

Lernen von einem der weltweit besten Arbeitgeber

Im ersten Interview wurde der Frage auf den Grund gegangen, was einen guten Arbeitsgeber ausmacht. Für Neal Eskin-Kahler, Senior Manager & Employee Success Business Partner bei Salesforce,  machen das Arbeitsumfeld, die Kolleg:innen und die Führungskräfte einen großen Unterschied. Das wichtigste jedoch, so Neal Eskin-Khaler, ist das Zuhören: „Salesforce hört den Mitarbeiter:innen zu. Zweimal jährlich findet eine Umfrage statt, deren Ergebnisse mit dem gesamten Unternehmen geteilt werden.“  Auch sie betont, dass Unternehmen Talenten heute Flexibilität bieten müssen, um als attraktiver Arbeitgeber gesehen zu werden.

Diversity managen

Seon-Young Rang, Diversity Management and Inclusion bei Erste Group und Erste Digital Bank AG & Co-Founder Inclusion Indicator, beschreibt Diversity als etwas, das Teil von uns allen ist: „Wir haben alle einen anderen Background, andere Religionen, Erfahrungen und Hobbies.“ Gerade für Millennials ist Vielfalt ein wichtiger Punkt bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Um Diversity managen zu können, muss sie mit KPIs messbar gemacht werden. Es geht darum, sich Ziele genau zu überlegen und dann basierend auf Daten Maßnahmen zu setzen. Besonders im Bereich des Karenzmangements gibt es laut Seon-Young Rang oft einen großen Informationsbedarf bei Mitarbeiter:innen.

New Work & psychische Gesundheit

New Work beschreibt die großen Veränderungen in der Art und Weise, wie wir arbeiten und stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Für Arbeitnehmer:innen sind Selbstorganisation und Flexibilität, so Nicole Kopp, Arbeits- und Organisationspsychologin, heute von großer Bedeutung: „Verantwortung und Mitspracherecht motivieren Menschen“. Auch für Blue Collar Worker ist New Work ein Thema, denn “New Work ist nicht dasselbe wie Remote Work. Auch Produktionsmitarbeiter:innen sollen in die Transformation mit einbezogen werden und ihre Ideen bringen können.“ In Bezug auf psychische Gesundheit betont Nicole Kopp, wie wichtig es ist, darüber zu sprechen und präventive Maßnahmen zu setzen.

Motivierende Worte von Ali Mahlodji

Als Abschluss der Konferenz gab Ali Mahlodji, Founder, Europäischer Jugendbotschafter, Autor, einen Einblick in seinen Lebensweg und die Erkenntnisse, die er über die Jahre selbst in verschiedensten Berufen gewonnen hat: „Es ist wichtig, die Dinge einfach zu tun – man sollte nicht auf andere warten. Es ist unsere Aufgabe, die Zukunft zu gestalten.“ Durch die Plattform WHATCHADO führte er Gespräche mit über 7.500 Personen, die über ihren beruflichen Weg erzählten. Erfolgreiche Menschen haben laut ihm eines gemeinsam: Sie wissen, warum sie ihren Job machen und welchen Einfluss ihr Job auf andere hat.  Auch betonte er die Wichtigkeit von Teamwork: „Gemeinsam als Team können wir Herausforderungen meistern. Jede Person rund um mich weiß etwas, das ich nicht weiß.“ Mit kleinen Schritten können wir gemeinsam jede Menge verändern.

 

Downloads