26.08.2019 Greiner Bio-One

Greiner Bio-One unterstützt ein Projekt des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) zur Modernisierung des Blutspendedienstes sowie der Bereitstellung sicherer Blutkonserven für syrische Flüchtlinge und die breite Öffentlichkeit im Libanon.

Blutabnahme in Beirut, Libanon. © SRK, Monika Flückiger

Kremsmünster, August 2019. Seit Mai 2019 ist Greiner Bio-One Projektpartner des Schweizerischen Roten Kreuzes. Mit seiner großen und langjährigen Erfahrung unterstützt das SRK in mehreren Ländern den Aufbau eines professionellen Blutspendewesens. So auch im Libanon.

Ziel des Schweizerischen Roten Kreuzes ist es, neben der Förderung der Qualitätssicherung des Blutspendedienstes, auch den Vorrat an Blutkonserven durch regelmäßige Blutspenden zu erhöhen. Denn: Sicheres Blut rettet Leben!

Blut spenden ist (noch) nicht überall selbstverständlich

Blut wird in einigen Regionen der Erde oft nur für Familienangehörige gespendet und steht deshalb nicht in ausreichendem Maß zur Verfügung oder muss bezahlt werden. Hier ist Bewusstseinsbildung erforderlich, um Blut auch für Personen außerhalb des Familienkreises zu spenden. „Wenn jemand mein Blut braucht, bin ich zur Stelle“, so Said Mrad, freiwilliger libanesischer Blutspender. Der 26-Jährige spendet bereits zum vierten Mal Blut. Für ihn ist es dank der Arbeit des SRK in Zusammenarbeit mit dem Libanesischen Roten Kreuz heute selbstverständlich, sein Blut auch für andere Menschen zu spenden.

Blutkonserven müssen sicher sein

Für ein professionelles Blutspendewesen braucht es nicht nur Spender, sondern auch geeignete Produkte sowie Fachwissen, um diesen lebenswichtigen Service flächendeckend, in guter Qualität und höchster Sicherheit zu garantieren. Die internationale Erfahrung des SRK ist für das Libanesische Rote Kreuz beim Aufbau dieser wertvollen Dienstleistung eine wichtige Unterstützung. Greiner Bio-One unterstützt das Projekt durch seinen finanziellen Beitrag, seine Produkte und sein Knowhow.