Greiner Packaging schließt Standort St. Gallen in der Steiermark

Greiner AG, Greiner Packaging

Kremsmünster/St. Gallen, 6. Oktober 2020. Der seit Jahren wirtschaftlich problematische Greiner Assistec-Produktionsstandort St. Gallen wird voraussichtlich Ende Q3/2021 geschlossen. Trotz umfassender Restrukturierungsmaßnahmen und zahlreicher Investitionen in den vergangenen Jahren konnte die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Standortes in einem zunehmend fordernden Wettbewerbsumfeld nicht mehr hinlänglich sichergestellt werden. Aufgrund des hohen Anteils an Kunden aus dem Automotive-Bereich haben sich in der aktuellen COVID-19-Krise zudem die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den Standort deutlich verschlechtert.

Sozialplan für die Mitarbeiter

Von der Standortschließung sind insgesamt rund 100 Mitarbeiter betroffen. Den Mitarbeitern soll in dieser schwierigen Situation bestmögliche Unterstützung geboten werden. Es wird versucht, ihnen Angebote für andere Standorte – sowohl bei Greiner Packaging als auch innerhalb der Greiner Unternehmensgruppe – zu machen, zusätzlich wird ein Sozialplan erarbeitet, um eine sozialverträgliche Lösung für alle zu finden.

„Wir sind uns dessen bewusst, dass dieser Schritt für die betroffenen Kolleginnen und Kollegen sehr schmerzhaft ist, dementsprechend werden wir gewissenhaft mit dieser schwierigen Situation umgehen. Wir bemühen uns, für betroffene Mitarbeiter einen alternativen Arbeitsplatz innerhalb der Unternehmensgruppe zu finden und erarbeiten einen Sozialplan mit den bestmöglichen sozial verträglichen Lösungen“, sagt Konzernsprecherin Ute Kliemstein.