Greiner AG gibt Update zum bedingten Übernahmeangebot für Recticel SA

Greiner AG

NICHT ZUR FREIGABE, VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER EINER ANDEREN GERICHTSBARKEIT, IN DER DIE VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG WÄRE.

 

Kremsmünster, Österreich, 15. November 2021. In Bezug auf das bedingte freiwillige öffentliche Übernahmeangebot der Greiner AG zum Erwerb einer Mehrheit an Aktien der Recticel SA (Euronext: REC) gibt Greiner bekannt, dass das Unternehmen in einem konstruktiven Dialog mit der Europäischen Kommission steht und während der Untersuchung weiterhin mit den zuständigen Stellen zusammenarbeitet.

Auf der Grundlage aktueller Diskussionen und Informationen hält Greiner es für unwahrscheinlich, dass ein wirtschaftlich angemessenes Paket an Abhilfemaßnahmen eine Genehmigung in Phase I erreichen würde. Daher hat Greiner entschieden, in diesem Verfahrensstadium keine Abhilfemaßnahmen einzureichen und kann nicht mehr sicher sein, dass die Kommission den Fall in Phase I genehmigen wird. Die Kommission hat eine vorläufige Frist für das Phase-I-Verfahren für den 24. November 2021 festgelegt. Die Kommission kann das Vorhaben entweder in Phase I genehmigen oder eine Phase II der Untersuchung einleiten. Nach Ansicht von Greiner ist es wahrscheinlicher, dass eine Phase-II-Untersuchung eingeleitet wird. Sollte eine Phase-II-Untersuchung eingeleitet werden, wird Greiner seine Position in Bezug auf die aufschiebenden Bedingungen überprüfen, spätestens mit der Veröffentlichung der Ergebnisse des Angebots der initialen Annahmefrist, welche am 21. Dezember 2021 erwartet wird. Sollte Greiner die aufschiebende Bedingung, die eine behördliche Phase-I-Genehmigung erfordert, nicht aufgeben, würde das Angebot an die Recticel-Aktionäre erlöschen. In diesem Fall würde Greiner konstruktiv mit der Kommission zusammenarbeiten, um eine Phase-II-Genehmigung zu erhalten und beabsichtigt, ein neues Angebot zum Erwerb einer Mehrheit an Aktien der Recticel SA zu unterbreiten, falls und sobald die fusionskontrollrechtliche Freigabe erteilt wird.

BNP Paribas ist exklusiver Finanzberater von Greiner. Linklaters LLP, Schoenherr Rechtanwälte, Dorda Rechtanwälte GmbH, Hengeler Mueller und Greenlake Legal (Raninger Hoedl Rechtanwalts GmbH) sind Rechtsberater und die Brunswick Group ist Kommunikationsberater von Greiner.

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung darf nicht in Ländern oder Gebieten veröffentlicht, verteilt oder verbreitet werden, in denen ihre Veröffentlichung oder die in dieser Pressemitteilung erwähnten Angebote rechtswidrig wären oder eine Registrierung oder eine andere Einreichung von Dokumenten erfordern würde. Jeder, der im Besitz dieser Pressemitteilung ist, hat es zu unterlassen, sie in den betreffenden Ländern und Territorien zu veröffentlichen, zu verteilen oder zu verbreiten.

Diese Pressemitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien oder Japan veröffentlicht, verteilt oder verbreitet werden. Das öffentliche Übernahmeangebot, auf das in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, wird sich weder direkt noch indirekt auf die Vereinigten Staaten erstrecken und wird keine juristischen Mittel (wie die Post, Telefonnetzwerke, Finanzmärkte, das Internet oder andere Mittel) der Vereinigten Staaten nutzen. Diese Pressemitteilung stellt keine Ausweitung der in dieser Pressemitteilung erwähnten Angebote auf die Vereinigten Staaten, Kanada, Australien oder Japan dar.

Darüber hinaus stellt diese Pressemitteilung weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Finanzinstrumenten in den Vereinigten Staaten oder in einer anderen Gerichtsbarkeit dar.

Diese Pressemitteilung ist eine Übersetzung der englischen Originalversion. Im Falle einer Abweichung ist die englische Version maßgebend.


 


Weitere Informationen:

Medien:
Greiner AG
Stefan Grafenhorst, Head of Group Communications and Sustainability, +43 664 8850 8951
Paul Scott, Brunswick Group, +49 1723000703
Jorick Albers, Brunswick Group, +32 474980898
Gilbert Rukschcio, Pantarhei (AT), +43 66488656460
 

Investoren:     
BNP Paribas
Gabriel Englebert +32 2 228 9691
Marc Demuth +33 1 4298 0779

DF King
David Chase Lopes, [email protected], +33 1 80 95 68 74

Rufnummer für Privatanleger in Belgien (kostenlose belgische Telefonnummer) 0800 74 972


Georgeson
Christine Genin, [email protected], +33 1 42 60 36 54