150 Jahre Greiner
Video abspielen

Doppelter Grund zum Feiern: Greiner erhält Leitbetriebe Austria-Zertifikat am Greiner Global Day

150 Jahre Greiner sowie die Verleihung des Leitbetriebe Austria-Zertifikats für vorbildhafte Unternehmen gab es am Greiner Global Day im Kremstal zu feiern. Mit über 6.000 Besuchern war der Tag der offenen Türen des weltweit erfolgreichen Kunststoffverarbeiters und Schaumstofferzeugers ein voller Erfolg.

Alle Pressemeldungen

150 Jahre Greiner

Die Greiner Gruppe zählt zu den führenden Unternehmen in der Kunststoff- und Schaumstoffindustrie. Diversifikation, Innovation und Globalisierung zeichnen den Erfolg der Unternehmensgruppe aus. Greiner ist in der Verpackungs-, Möbel-, Automobilindustrie, im Bereich Medizintechnik und Life Science sowie in der Profilextrusion tätig.

2018 feiert die Greiner Gruppe ihr 150-jähriges Bestehen. Was 1868 in Nürtingen mit der Gründung einer kleinen Gemischtwarenhandlung durch Carl Albert Greiner und seine Frau Emilie begann, ist heute ein global erfolgreiches Familienunternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern in 33 Ländern.

Greiner Global Day: 150 Jahre feiern – gemeinsam!

150 erfolgreiche Jahre nehmen die Greiner Standorte weltweit zum Anlass, um kräftig zu feiern. Von einem gemeinsamen Mitarbeiter-Brunch über Familienfeste und Incentives, bis hin zum Tag der offenen Türen werden am 15. Juni international verschiedenste Aktionen gesetzt.

Auch im Kremstal geht es am Greiner Global Day richtig zur Sache: Erstmals in der Unternehmensgeschichte öffnen am 15. Juni zwischen 13.00 und 19.00 Uhr mehrere Unternehmen und das Lehrlingsausbildungszentrum der Greiner Gruppe zeitgleich die Türen und laden zu spannenden Betriebsführungen ein. Ein lustiges Kinderprogramm und ein abwechslungsreiches Speisenangebot runden das Programm ab. Weitere Informationen finden Sie unter https://globalday.greiner.com

Greiner: Global tätiges Familien­unternehmen

Greiner wurde 1868 in Deutschland und 1899 in Österreich gegründet und ist seitdem zu 100 Prozent in Familienbesitz. Die Diversifikation von Produkten und Märkten, die die Unternehmensgruppe auszeichnet, bildet die Basis für kontinuierliches Wachstum.

Unter dem Dach der Greiner Holding AG (GHO) setzt sich die Greiner Gruppe aus vier operativen Sparten (Greiner Packaging International, Greiner Bio-One International, Greiner Foam International, Greiner Extrusion Group) zusammen. Gemeinsam betreiben die Spartengesellschaften mehr als 130 Standorte (Produktions- und Vertriebsstätten) rund um den Globus.

Compliance

Das Compliancesystem der Greiner Gruppe besteht seit 2012 und umfasst alle Spartengesellschaften. Jede Spartengesellschaft verfügt über einen eigenen Compliance Officer, darüber hinaus wurden an den jeweiligen internationalen Standorten Local Compliance Officers installiert. Gesteuert wird das Compliancesystem von der Greiner Holding AG, die dafür von Austrian Standards nach den beiden Normen ISO 19600 und ONR 192050 zertifiziert wurde.

Als Basis für das Compliancesystem hat die Greiner Gruppe einen Verhaltenskodex geschaffen, der eine nachhaltige Entwicklung des Unternehmens auch in Zukunft gewährleisten soll. Aus der Greiner-Philosophie, die u.a. Langfristigkeit, Vertrauen und Verantwortung in den Mittelpunkt rückt, wurden Verhaltensregeln abgeleitet und im Kodex festgeschrieben. Der Verhaltenskodex wurde allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung gestellt und wird darüber hinaus allen Kunden und Geschäftspartnern zugänglich gemacht.

Er soll eine Hilfestellung dafür sein, die Integrität des Verhaltens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Greiner Gruppe nachhaltig zu gewährleisten.

Verstöße gegen den Verhaltenskodex können über das Greiner-Whistleblowing-Portal tell-greiner.com gemeldet werden.

 

Greiner Group Compliance Manager & General Counsel

 

Maximilian Wellner

Maximilian Wellner
Greiner Holding AG
T: +43 7583 7251 - 60277
maximilian.wellner(at)greiner.at

Greiner in Zahlen

Kennzahlen der Greiner Holding AG (GHO)

 

Den Jahresbericht der Greiner Gruppe über das Geschäftsjahr 2017 können Sie als PDF herunterladen. Sie benötigen dazu den kostenlosen Adobe Acrobat Reader, den Sie hier downloaden können.

Standorte